0

Großartiger Saisonstart für Marijan Griebel

St. Wendel. Marijan Griebel hat im Rahmen der ADAC Saarland-Pfalz Rallye einen großartigen Start in die Saison 2016 hingelegt. Der Opel-Werksfahrer und sein Copilot Stefan Kopczyk fuhren in ihrem Opel ADAM R2 beim Auftakt zur Deutschen Rallye-Meisterschaft auf den sechsten Gesamtrang und gewannen damit ihre Division 5 sowie die neu geschaffene „2WD-Wertung“ für zweiradgetriebene Fahrzeuge. Dabei ließen die Opel-Piloten in ihrem 190 PS starken Fronttriebler zahlreiche deutlich stärkere Allrad-Boliden hinter sich – und das bei widrigsten äußeren Bedingungen mit reichlich Schnee, Regen und Matsch auf den anspruchsvollen Pisten rund um St. Wendel.

Für den 26-jährigen Griebel, der bei der ADAC Saarland-Pfalz Rallye ein echtes Heimspiel feierte – die Wertungsprüfung „Windpark“ führte unmittelbar an seinem Wohnhaus in Hahnweiler vorbei –, war es eine perfekte Vorbereitung auf den Saisonstart zur Rallye-Junior-Europameisterschaft vom 7. bis 9. April in Irland. Die aus insgesamt sechs Läufen bestehende „FIA ERC Junior“ bestreitet der Pfälzer im ADAC Opel Rallye Junior Team.

„Es tat gut, nach langer Pause wieder in meinem ADAM R2 zu sitzen“, freute sich Griebel. „Die Bedingungen waren extrem schwierig, jeder Fehler hätte unsere Rallye beenden können. Gleichzeitig mussten wir die ganze Zeit angreifen, um unsere 2WD-Gegner in den leistungsstärkeren R3-Fahrzeugen auf Distanz zu halten. Dass uns das gelungen ist, und dies vor den Augen zahlreicher Fans, Freunde und Familienmitglieder, freut mich riesig. Nun kann ich es kaum erwarten, beim EM-Auftakt in Irland wieder anzugreifen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*